Aus dem Leben/ Lifestyle/ Werbung

Weg mit dem Winterspeck mit Refigura & Beeren-Acai-Smoothie


Ob Kleidergröße 34 oder 44 – es ist eigentlich nur eine Zahl, die einen jedoch ganz schön ärgern kann. „Runter von der Waage und rein ins schlanke Glück“ ist dieses Jahr meine Devise für die perfekte Bikinifigur. Und zur Unterstützung trinke ich jetzt vor jeder Mahlzeit ein Glas Refigura um meinen Traumgewicht näher kommen.
Warum? Sagen wir mal so: Ich bin eine sehr gewichtsflexible Person. Mal ein ganz schöner Hüftspeck links und rechts und mal ein wenig schlanker. Schwankungen bis zu fünf Kilo sind bei mir nichts Besonderes. Andere sagen: „Du hast es gar nicht nötig, du bist doch schlank!“ Aber ich sage immer „Du musst mich mal im Bikini sehen!“. Diese Schwankungen sind nicht vernünftig und nicht gesund, ich weiß all das. Trotzdem bin ich im ewigen Gewichtskampf und nehme mir nach jeder Diät fest vor, für immer auf der schlanken Seite zu bleiben.
Wenn ich dann doch wieder ins Hüftgoldlager wechsle, ist das für mich jedoch kein Weltuntergang. Es ist nur Speck, keine schwere Krankheit, und ich habe halt Spaß beim Essen. Das rede ich mir dann immer ein, wenn ich auf der Waage stehe. Mal habe ich Phasen in denen ich viel, dann wieder wenig Sport mache. Ich bin leider nicht so diszipliniert, wie ich gerne wäre. Mein innerer Schweinehund kommt immer wieder raus und packt mich. Er ist ein sehr hartnäckiger Schweinehund, dass kann ich Euch sagen.

Natürliches einfaches abnehmen ohne Hungergefühl mit Refigura

Neulich abends habe ich die Werbung von Refigura im Fernsehen gesehen und dachte mir „das hört sich doch alles gut an“. 3x täglich vor den Hauptmahlzeiten je einen Stick Refigura in 200 ml Wasser auflösen und trinken. Ohne JoJo-Effekt, natürlich und einfach abnehmen ohne Hunger ! So wird damit geworben.
Einzigartiger Wirkkomplex aus 100 % Natur – Natürlich Abnehmen Refigura wird übrigens aus 100 % natürlichen Pflanzenextrakten hergestellt. Die verschiedenen Pflanzenextrakte sind sorgsam aufeinander abgestimmt, um Leistung und Verträglichkeit zu optimieren. Durch die quellende Eigenschaft eines der Wirkstoffe von Refigura wird bereits eine leichte Sättigung vor dem Essen erreicht. Der Heißhunger wird somit deutlich reduziert! Zusätzlich werden:

  • 42 % der Fette gebunden
  • 46 % der Kohlenhydrate gebunden
  • 41 % des Zuckers gebunden

Somit wirkt Refigura wie ein Kalorien-Schwamm.


3 mal ein Glas Refigura  + Beeren-Acai-Smoothie

Ich bin ja für alles offen und probiere gerne andere Alternativen aus. So habe ich bereits diverse Erfahrungen mit unterschiedlichen „Abnehme Shakes“ gemacht. Ich hoffte, dass dies eine schnelle und unkomplizierte Lösung wäre. Heute weiß ich es besser. Die meisten Shakes schmecken einfach nur schrecklich. Zwar machen diese satt, jedoch kann ein leckeres Essen nicht einfach durch einen faden Drink ersetzt werden. Das Bedürfnis nach Essen mit Genuss bleibt!
Letztlich besteht jeder Tag aus verschiedenen Highlights und ein gemütliches Essen mit Familie und Freunden gehört definitiv dazu. Hat man dann nur einen Shake vor sich stehen ist schlechten Laune vorprogrammiert. Oftmals wollte ich lediglich ein paar Kilos abnehmen und hatte am Ende mehr auf der Waage wie zuvor. Ich habe nun begonnen Refigura auszuprobieren.
Wirkt es wie beschrieben, hat es den Vorteil, dass der Stoffwechsel angeregt wird, man durch ein natürliches Sättigungsgefühl weniger isst und die Fette, Kohlenhydrate und der Zucker zu über 40 % gebunden werden. Quasi abnehmen ohne Diät. Die Flüssigkeit war am Anfang schon sehr gewöhnungsbedürftig. Doch nachdem vierten Stick hatte ich mich an den Geschmack gewöhnt. Schmeckt meiner Meinung nach wie Weizenkleie.

Beeren-Acai-Smoothie Rezept

Mittlerweile mache ich mir einen leckeren Detox Smoothie der auch mit Refigura richtig toll schmeckt. Der Smoothie besteht aus 150g Erdbeeren, 150 g Himbeeren, ein Stück Ingwer (1 cm),  2 EL Sonnenblumenkernen und 2 EL Acaipulver. Das ganze wird einfach im Mixer bei höchster Stufe gemixt. Nachdem dritten Tag habe ich bemerkt, dass ein sehr leichtes Völlegefühl in meinem Magen entstand. Hier hilft dann nur, dass man genug Wasser oder Tee trinkt um diesen entgegenzuwirken.



Die Waage zeigte leider nach dem dritten Tag der Einnahme von Refigura kein sinken, sondern eher einen leichten Gewichtsanstieg. Aber das soll ja normal sein, habe ich schon mal gehört… Ich bin gespannt und werde es jedenfalls weiterhin nehmen. Das praktische bei diesen Sticks finde ich, dass man sie überall mitnehmen und trinken kann, ohne dass es groß auffällt.
Ob im Büro, Restaurant oder Café. Wer nun denkt, ich nehme dreimal einen Stick und kann genauso Essen wie immer, sprich fetthaltiges Essen, der täuscht sich. Man muss definitiv sein Essverhalten ändern und auf seine Ernährung achten. Statt mittags Burger lieber einen Salat und Abends auf der Couch keine Tafel Schokolade lieber dafür einen Apfel.

Nachtrag: 17.03.2017   ES GEHT NACH UNTEN !!!

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Tanja L.
    17. März 2017 at 15:28

    Hallo!
    Hast du dir Refigura selber gekauft? Was kostet das Zeug? Ich versuche es gerade mit mehr Salat und weniger essen, vor allem das Essen aus Lust oder Langeweile lasse ich weg. Klappt super, dafür braucht es keine Zusätze. 😉

    • Reply
      Blogzeit39
      17. März 2017 at 20:41

      Hallo Tanja, die Sticks gibt es ab 15, 30, 90 Sticks und kosten ab 18,95-83 Euro. Das mit der Langweile kenne ich auch, da greift man dann gerne zur Schokolade oder zu Chips. Besonders schlimm, ist es abends beim TV. Aber das habe ich jetzt nicht mehr. LG Tina-Maria

  • Reply
    Tanjas Bunte Welt
    17. März 2017 at 16:37

    Hallo Tina-Mario
    Oh das kenne ich auch, du brauchst ja gar nicht abnehmen, bist eh so schlank. Aber jeder sieht an sich immer ein paar Problemzonen die man weghaben möchte. Ein Grund, warum ich keine Bikinis trage, sondern Badeanzüge *gg* auch weil ich die Dehnungsstreifen von der Schwangerschaft verstecken will.
    Liebe Grüße

    • Reply
      Blogzeit39
      17. März 2017 at 20:36

      Hallo Tanja, danke für das Kompliment. Das Problem bei mir ist momentan der Hüftspeck links und rechts. Schlimm ist es dann mit meinen Lieblingshosen. Wenn ich sie anziehe. Ich sag nur, der Winter hat zugeschlagen *lach* mit seinen Plätzchen etc. Badeanzug trage ich gar nicht. Ich hab noch nicht mal einen 😉 Mit Dehnungsstreifen hat mich der liebe Gott verschont, und das mit drei Kids. Oder Danke dem Freiöl 😉 Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    shadownlight
    17. März 2017 at 17:13

    Liebe Tina, ich bin mir ja immer unsicher bei solchen Drinks und denke, dass man nach Omas Rezepten auch gut abnehmen kann:
    Brennesseltee und Reistage, Sport, Wechselbäder …
    also das zumindest bei nicht zu großen Übergewicht.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    • Reply
      Blogzeit39
      17. März 2017 at 20:30

      Hallo Jenny, ich hab schon soviel mittlerweile ausprobiert, da bin ich offen für alles. Brennesseltee und Reistage noch nicht, dafür aber Sport (ab und an) Und Wechselbäder auch. Nichts half so richtig.Deshalb muss jetzt mal was neues her. Bis jetzt schaut es auch gut aus und die Grammzahl geht langsam nach unten. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Filine bloggt
    17. März 2017 at 19:16

    Das wäre definitiv auch etwas für mich-hört sich gut an. Schicker Bikini übrigens!

    • Reply
      Blogzeit39
      17. März 2017 at 20:27

      Hallo Silvia, wenn ich welche übrig habe, schick ich dir gerne welche zu. Den Bikini habe ich mir letztes Jahr gekauft 😉 Lg Tina-Maria

  • Reply
    Karo
    17. März 2017 at 20:08

    Ich halte mich grundsätzlich von solchen Produkten fern. Ich habe es damals bei einer Bekannten mitbekommen. Erst hat es angeschlagen und später kam dann der JoJo-Effekt. Dann doch lieber eine gesündere Ernährung und Sport. 😀 Trotzdem bin ich gespannt, wie es dir mit der Einnahme von Refigura ergehen wird. Hoffentlich bringt es den gewünschten Effekt auch langfristig.
    Liebe Grüße
    Karo

    • Reply
      Blogzeit39
      17. März 2017 at 20:23

      Hallo Karo. Ich hoffe auf keinen Jo-Jo Effekt. Das kenne ich selbst nur von Pulver-Skakes, die man ausschließlich getrunken hat und sonst nichts und das über 1 Woche lang und man dann durfte mam Tag nur eine Mahlzeit zu sich nehmen. Hier ist es etwas anders. Es tritt ein, wie ich so schön sage ein “Stopp” ein. Normalerweise esse ich wie gestern z.B. zwei Teller Spaghetti Bolognese, doch nach einem war ich schon satt. Refigura hat übrigens nicht gleich angeschlagen, sondern es hat ca. 4 Tage gedauert, bis ich dieses Völlegefühl hatte. Immerhin, die Gramm gehen langsam nach unten und nicht so schnell, dass finde ich gut. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Lexi
    17. März 2017 at 22:33

    Liebe Tina-Maria,
    mich irritiert die fehlende Inhaltsstoffangabe, da läuten bei mir alle Alarmglocken, mir erscheint das wenig seriös.
    Diese ganzen Drinks und Pülverchen nutzen nur einem, der Industrie, im besten Fall hat man weniger Gewicht im Portemonnaie, im schlechtesten macht es krank. Ganz ehrlich, sollte man sich versuchen gesünder und ausgewogener zu ernähren, wenn das Gewicht zu viel wird, wobei sich die meisten Frauen dies nur einbilden, weil die Medien ein total krankes Frauenbild propagieren.

  • Reply
    anja9600
    19. März 2017 at 17:43

    Hallo Tina-Maria,
    Du bist schlank und musst kein bisschen abnehmen. Der Smoothie sieht aber sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Anja

    • Reply
      Blogzeit39
      20. März 2017 at 11:42

      Hallo Anja. wann hatten wir uns gesehen, da hatte ich eine Jacke an *lach* und es war auch Weihnachten 😉 Ich muss was tun. Das ganze backen für den Foodblog hat Spuren hinterlassen… schlimm- Lg Tina-Maria

  • Reply
    orangediamond
    19. März 2017 at 21:00

    Hallo Tina,
    ich finde es sehr mutig, dass du ein wenig abnehmen möchtest, denn du bist sehr schlank! Zumindest glaube ich es nicht, dass du in der vergangenen Zeit ein paar Gramm zugelegt hast! Haha! Aber wenn es doch sein muss, dann wünsche ich dir sehr gutes Durchhalten! Über deine Ergebnisse freue ich mich!
    Liebe Grüße,
    Alex.

    • Reply
      Blogzeit39
      20. März 2017 at 11:40

      Hallo Alex, oh doch. Das ganze Backen für den Foodblog hat bei mir Spuren hinterlassen und die müssen jetzt weg. du kennst es bestimmt auch. Da hat manjahrelang immer sein Gewicht gehalten udn dann plötzlich steigt es. Schlimm finde ich es und ich fühl mich unwohl. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Ilka :-)
    20. März 2017 at 16:39

    Liebe Tina-Maria,
    ich würde das auch gern probieren! Zur Zeit versuche ich mich an der StoffwechselKur,
    aber nicht so streng, denn ich brauche schon Futter zwischen den Kiemen!
    Werde mich mal weiter informieren!
    LG Ilka 🙂

  • Reply
    Romy Matthias
    23. Mai 2017 at 19:54

    Naja, ich denke, dass wir von solchen Mitteln viel zu viel erwarten… und dann kommt die Enttäuschung. LG Romy

  • Leave a Reply

    Datenschutz
    Ich, Tina-Maria Lenz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    Ich, Tina-Maria Lenz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.