Events/ Lifestyle

So war der Instawalk auf der Frankfurter Buchmesse 2017


Endlich Oktober, endlich Frankfurter Buchmesse! Am Freitag den 13 ging für mich zum Instawalk auf die Buchmesse. Wer sich fragt, was ist denn ein Instawalk? Um es in einen Satz zu erklären: „Es ist ein „Spaziergang“ der mithilfe der Smartphone-App Instagram, der bebildert wird und einen oder mehrere bestimmte #Hashtags gekennzeichnet wird.
Aufgerufen hat zu diesem Instawalk – Der Foodblogger “Der Küchenbäcker” Tobias Müller. Tobias ist mittlerweile auch Autor und hat gerade sein zweites Backbuch „Süß & sündig Backen“ herausgebracht und sein Buch auch auf dem Instawalk vorgestellt. Genaueres darüber erfahrt Ihr weiter unten.
Ich war dieses Jahr übrigens wieder auf der Frankfurter Buchmesse, mit meinen beiden Blog Sonntags ist Kaffeezeit und Blogzeit39 unterwegs.

Treffpunkt war um 14 Uhr in der Gourmet Gallery zum Instawalk. Zum Glück hatte ich es gerade noch so geschafft, denn ich hatte am Ende der Welt geparkt und musste 30 Minuten laufen. Claudia vom Blog Honey love and like, die auf mich bereits vor der Buchmesse gewartet hatte, war hingegen viel schneller da als ich, sie nahm die S-Bahn.
Gemeinsam ging es dann in Halle 3.1 Gourmet Gallery. In der Gourmet Gallery können übrigens Besucher einen Kurzurlaub in einem ihrer Lieblingsländer machen – oder an der Showbühne großen Köchen oder innovativen kleinen Unternehmen über die Schulter schauen.

Nun aber zum Instawalk. Das Programm für die kommenden zwei Stunden war straff, aber sehr gut organisiert, wie ich zum Schluss der Tour feststellt habe. Mit Kopfhören ausgestattet und unseren drei Hashtags: #gourmetgallery #instawalk und #fbm17, ging es dann durch die Halle zu verschiedenen Ständen, bei denen wir etwas über das Unternehmen erfahren haben und auch etwas probieren durften.
Unsere erste Station war das 40 Jahre alte Unternehmen Davert. Die Firma kombiniert Fertiggerichte mit Bio. Herausgekommen sind Tütensuppen und seit neusten gibt es auch Nachtische mit Chia. Bestimmt habt Ihr, diese kleinen, pinken und lila Tütchen schon im dm gesehen, vielleicht auch schon probiert. Um ehrlich gesagt, ich bis jetzt noch nicht.

Weiter ging es zum Stand Schüller. Die ein Buch Next 125 Kitchen Stories herausgebracht haben. Das Unternehmen wurde im Jahre 1966 gegründet und hat fast 1500 Mitarbeiter in seiner Firma angestellt. Jährlich produziert Schüller mehr als 110.00 Küchen. Am Stand haben wir erfahren, welche Küchentrends im Küchenbereich liegen. Momentan liegen integrierte Küchen (offene Küchen) im Trend. Da liege ich ja genau richtig, dachte ich mir grins. Angesagt sind dunkle Farben wie Grau (Beton) und vom Material liegt das Naturmaterial Holz sehr im Trend oder auch Keramik ist sehr im Kommen.

Der dritte Stopp war bei der Fattoria La Vialla. Das Familienunternehmen kannte ich bereits schon, denn ich war schon zweimal bei in Ihrer Speisekammer in Frankfurt gewesen. Falls Ihr also mal in Frankfurt unterwegs seid, dann müsst Ihr unbedingt mal in die Fattoria vorbeischauen. Hier in meinem Bericht seht Ihr übrigens, wie es dort aussieht.

Wenn wir schon in der Gourmet Gallery sind, haben wir alle auch gleich mal einen Blick hinter die Kulissen der Showbühne geworfen. Es war leider so voll, dass ich nur einen kleinen Blick hineinwerfen konnte. Hier kocht und werkelt ein Team von 10 bis 15 jeden Tag.

Nächste Haltestelle war der Hädecke Verlag. Hier gibt es Bücher für Genießer. Hädecke pflegt ein kleines aber feines und profiliertes Programm kulinarischer Bildbände und Ratgeber.

Weiter ging es zum DK Verlag. Die Dorling Kindersley Verlag GmbH (DK) ist die deutsche Tochter von Dorling Kindersley Ltd., einem der weltweit größten Sachbuchverlage, und gehört seit 2013 zur Verlagsgruppe Penguin ­Random House. Das Verlagsprogramm umfasst ein breites Spektrum an hochwertigen Lexika und Ratgebern zu den unterschiedlichsten Themen: Mensch und Natur, Geschichte und Musik, Garten, Essen und Trinken, Fitness und Wellness, Eltern und Kind, Tiere, Hobby, Reiseführer sowie Sach- und Spielbücher für Kinder etc. Hier habe ich einen Blick in das neue Jamie Oliver 5 Minuten Kochbuch reingeworfen, und als ich mich umgedreht habe, stand auf einmal Steffen Henssler da. Da musste natürlich schnell ein Bild gemacht werden.

Der siebte Stand war der bvl Verlag und hier stellte Tobias Müller sein neues Buch „Süß & sündig Backen“ vom blv Verlag vor. Sein Backbuch handelt von den süßen Sündenfallen.Von den verbotenen, üppig, betörend und schönen Genüsse des Backens. Rezepte aus dem Paradiesgarten, von Aphrodites erste Küsse (Vanillebisbuits mit Grantapfelschaum, Süsse Unschuld bis zu Shades of Chocolate – Schwarze Spitze (Baumkuchen-Ecken)
Auf 128 Seiten und 110 schönen Bildern zeigt uns Tobias Müller seine sündig, süße Genüsse sind. Ein Backbuch der ganz anderen Art finde ich und alleine die Namen der Rezepte, finde ich ist jede Sünde wert.

Nächtee Station war der GU Verlag. GU ist die führende Ratgebermarke für Print und digitale Produkte mit den Bereichen Kochen & Verwöhnen, Körper, Geist & Seele, Partnerschaft & Familie und Heimtier, Haus & Garten. Hier stellte auch Steffen Henssler sein neues Kochbuch vor und auch Susanne Fröhlich und Constanze Kleis.


Der vorletzte Stand war der Christian Verlag. Hier wurde uns das neue Kochbuch von Christian Henze vorgestellt und uns etwas über den Verlag selbst erzählt. Der Christian Verlag gehört mit seinen Programmbereichen Kochen & Genießen, Gesundheit und Haus & Garten zu den renommiertesten deutschen Verlagen.

Und zum Abschluss schauten wir alle noch bei Aquavit vorbei und haben, einen lecker und fruchtigen Cocktail getrunken. Bis jetzt kannte ich Aquavit nur aus dem Supermarktregal. Aquavit wird übrigens aus sehr reinem und fast geschmacksneutralem Alkohol aus Getreide oder Kartoffeln hergestellt. Dazu wird dieser mit Wasser, Kümmel, Dillsamen und einer Gewürzmischung (u. a. Koriander, Fenchel, Zimt, Nelken, Dill) destilliert. Die entscheidende Zutat jedoch ist Kümmel. Hochwertiger Aquavit wird gerne in Eichenfässern gelagert.

Es waren ein paar schöne Stunden beim Instawalk auf der Frankfurter Buchmesse. Auf den Weg zum Ausgang habe ich sogar noch Udo Lindenberg gesehen und versucht ein paar Bilder von Ihm zu knipsen.
Ich habe einiges gesehen, viel gehört. Nächstes Jahr gehe ich auf alle Fälle wieder hin, aber definitiv mit mehr Zeit.

*Presseveranstaltung*
MerkenMerken

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Filine bloggt
    24. Oktober 2017 at 18:10

    Das liest sich alles sehr interessant und ich hoffe, du hast den Henssler von mir gegrüßt :-)!!!

    • Reply
      Blogzeit39
      25. Oktober 2017 at 20:20

      Hallo , upssss das hab ich jetzt vergessen. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    shadownlight
    24. Oktober 2017 at 19:24

    Oh klasse, danke für die Eindrücke!
    Liebe Grüße!

    • Reply
      Blogzeit39
      25. Oktober 2017 at 20:18

      Hallo, gerne doch! Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Tanjas Bunte Welt
    24. Oktober 2017 at 19:34

    Das hört sich super an. Irgendwann schaffe ich es auch zur Buchmesse
    Liebe Grüße

    • Reply
      Blogzeit39
      25. Oktober 2017 at 20:18

      Hallo, gibt es bei euch auch eine? Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Tati
    25. Oktober 2017 at 11:12

    Huhu Tina-Maria,
    der Henssler – wie cool! 😀
    Vielen Dank für die vielen Impressionen, das war sicherlich ein anstrengender aber auch spannender Tag.
    Einen schönen Wochenteiler und herzliche Grüße – Tati

    • Reply
      Blogzeit39
      25. Oktober 2017 at 20:17

      Hallo, dass dachte ich auch, als ich Ihn gesehen habe. Nun bin ich doch noch zu einem Bild mit Ihm gekommen, was damals in seiner Kochschule in Hamburg ja leider nicht geklappt hatte. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Héloise
    25. Oktober 2017 at 20:39

    Sieht ja sehr abwechslungsreich aus! Ich nehme mir jedes Jahr vor, auch hinzufahren, aber bis jetzt hab ich es noch nicht geschafft =)
    Love, Héloise

    • Reply
      Blogzeit39
      27. Oktober 2017 at 19:49

      Hallo, bestimmt schaffst du es mal. Es ist jedenfalls total schön und man muss sich Zeit nehmen. Am besten 2-3 Tage. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Vesna
    25. Oktober 2017 at 21:26

    Buchmesse wäre auf jeden Fall was für mich, leider ist Frankfurt so weit weg.. ich bin schon etwas neidisch, das sind tolle Eindrucke 🙂
    Liebe Grüße

    • Reply
      Blogzeit39
      27. Oktober 2017 at 19:48

      Hallo, dass stimmt, das ist absolut etwas für Dich. du bist ja eine richtige Leseratte! Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    carolina g. ticala
    26. Oktober 2017 at 10:05

    Very interesting post! ♥️♥️♥️

  • Reply
    SannesBlock.de
    26. Oktober 2017 at 17:37

    Hallo Tina,
    das sieht nach einem echt tollen Tag aus. Und dann der Henssler <3. Den mag ich ja super gerne.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Reply
      Blogzeit39
      27. Oktober 2017 at 19:44

      Hallo, ich finde Ihn auch super nett und hab mich natürlich sehr gefreut ihn mal live treffen. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Neuheiten auf der Buchmesse 2017 & Instawalk mit dem Kuchenbäcker | Honey-loveandlike.de | Lifestyleblog
    29. Oktober 2017 at 15:28

    […] getroffen hatte ich mich mit meiner Freundin Tina-Maria von Blogzeit39. Ihren Bericht könnt ihr übrigens hier nachlesen. Mit beim Instawalk dabei war auch noch Susanne […]

  • Leave a Reply

    Datenschutz
    Ich, Tina-Maria Lenz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    Ich, Tina-Maria Lenz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.